TheToothfairy

Gedankliches Zähneziehen deluxe!
 

Links

Letztes Feedback

Meta





 

Tag 3

Hey, ihr Menschen!

Heute wollte ich euch ein paar wichtige Tipps mitgeben, falls ihr euch ebenfalls gewisse Ziele zum Jahreswechsel gesetzt habt, sei es Sport, Ernährung, oder Grundeinstellung;
Ich weiß, dass viele Umstellungen nicht immer einfach sind. Mal fehlt einem die Motivation, dann die Lust, vielleicht verzweifelt mensch durchaus auch mal an der neuen, selbstgesetzten Grenze. Aber was wäre das Leben ohne ein paar Herausforderungen?

Tipp 1: Macht euch nichts zum Zwang!
Wann immer ihr auch an eure Grenzen stoßt oder das Gefühl habt, neu gesetzte Ziele nicht erreichen zu können und vielleicht kurz vorm Aufgeben seid, solltet ihr euch immer überlegen, für wen ihr das tut - oder vielmehr: dass ihr alle Strapazen nur für euer eigenes Wohlbefinden in Kauf nehmt.
Mensch sollte keinen neuen Lebensstil beginnen bzw. krampfhaft durchsetzen wollen, weil es vielleicht gerade modern ist, eine Gruppenzugehörigkeit garantiert wird, oder sich einfach nur profiliert werden will. Ein Zwang bringt automatisch den negativen Aspekt des 'Müssens' mit sich - und hieran scheitern viele noch so guten Vorsätze.

Tipp 2: Nehmt euch die Zeit!
Manche Umstellungen sind schwer, da vielleicht Entzugserscheinungen auftreten (beispielsweise, wenn das Rauchen aufgegeben wird), der Körper noch nicht auf neue Situation getrimmt wurde (guter Vorsatz: jeden Tag Sport machen o.ä.), oder eingeübte Bewegungsabläufe und Tagesrythmen gestört werden (z.B. Ernährungsumstellung).
"Gut Ding braucht Weil'.", würden meine Großeltern wohl sagen. Und im Grunde haben sie Recht: manche Dinge können nicht von heute auf morgen komplett umgestellt werden, sondern brauchen ihre Zeit. Aber jeder noch so kleine Schritt bringt euch Richtung Ziel. Stellt euch lieber einen sinnvoll gestalteten Staffelplan auf; makiert euch Zeitabschnitte oder Daten, in oder an denen ihr einen weiteren Schritt machen wollt - aber bleibt realistisch, die Enttäuschung überwiegt immer mehr, als die positiven Erlebnisse, wenn ein unrealistisch gesetztes Ziel nicht erreicht werden kann.

Tipp 3: Sucht euch Mitstreiter!
Was würden wir nur das ein oder andere Mal ohne Freunde machen? Ohne Leute, die uns mal in den Hintern treten, wenn es nötig ist - und denen wir im Gegenzug ebenfalls in den Hintern treten dürfen/müssen?
Sucht euch Leute, die euch bei euren Vorhaben unterstützen oder das selbe "Leid" auf sich nehmen. Gemeinsam machen manche Dinge einfach mehr Spaß und es motiviert unheimlich, vielleicht ein paar schöne Versprechen gemacht zu bekommen, wenn das nächste Ziel erreicht wird. Führt einen gemeinsamen Blog oder bildet Blog-Partnerschaften, in denen ihr euch gegenseitig motiviert und über Erfolge und Misserfolge informiert. Sucht euch gemeinsame Hobbies, Sportarten, Vorlieben und erreicht gemeinsame Grenzen. Das macht vieles so viel erträglicher und angenehmer, wenn mensch weiß, dass es Rückhalt gibt.


Was das nun mit meinem 'Straight Edge'-Leben zu tun hat?
Ich muss sagen, ich habe es mit der Umstellung doch recht einfach; ich habe nie geraucht oder Drogen genommen, gehöre nicht zu den Menschen, die Totalabsturz und wilde Alkohol-Exzesse cool finden und habe es definitiv nicht nötig, mit möglichst vielen Menschen in möglichst kurzer Zeit sexuellen Kontakt zu haben.
Dennoch glaube ich, dass ich, was Alkohol und Versuchung angeht, hin und wieder an meine Grenzen stoßen werde. Und daher bin ich momentan so unbeschreiblich glücklich (und nicht nur deswegen ), das Ziel, 'Straight Edge' zu werden, mit einem wunderbaren Menschen zu teilen, welcher es in der Hinsicht schwerer hat, als ich. Aber ich bin jeden Tag etwas stolzer auf ihn - und ich bin mir absolut sicher, dass wir das gemeinsam und unter Beachtung oben aufgeführter Tipps schaffen können!
Und falls er das hier liest: Ich glaube an dich! Gemeinsam gibt es nichts, was wir nicht schaffen können, Seelenverwandten-Power! <3

In diesem Sinne: Viel Glück, Stärke, Nerven, Wille und Erfolg!
Eure TheToothfairy

3.1.14 12:27

Letzte Einträge: #24, Vegan kochen - leicht gemacht, #25, Tag 9 - Meine persönliche Einstellung, #26, Ich lebe noch!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen