TheToothfairy

Gedankliches Zähneziehen deluxe!
 

Links

Letztes Feedback

Meta





 

MakeADifference #3 - Couchpotatoes und Internetheroes aufgepasst!

Liebe Leser/innen, wer kennt diese Situation nicht? Da will mensch sich doch gerade von der Couch aufraffen, um die Welt zu retten - und bemerkt, dass es regnet. Mist aber auch! Da wird sich doch lieber zurück in die Kissen geworfen und im Internet gesurft.

Habt ihr denn schonmal daran gedacht, etwas von zu Hause aus in der Welt bewirken zu wollen? Ganz bequem am Computer oder Laptop, wenn nicht sogar ein Smartphone in nächster Reichweite ist? Ein paar Klicks und man kann mit bestem Gewissen behaupten, etwas getan zu haben?

Liebe Leute - willkommen im Internet. Hier findet mensch nicht nur allerlei hirnverbrannten Stumpfsinn, sondern auch die Möglichkeit, die eigenen Interessen zu vertreten und interessante Projekte zu vertreten. Gänzlich ohne Risiken, danach von Werbung und Anforderungen überhäuft zu werden.

Fangen wir doch ganz simpel mit Facebook an, zu dem so viele ja eine gewisse Hass-Liebe führen. Und doch kann das 'Gesichtsbuch' ganz praktisch sein. Viele Hilfs- und Spendenorganisationen informieren in regelmäßigen Posts über neueste Entwicklung, neue Aktionen und mehr - und das alles kann mit Likes, Kommentaren und Teilungen unterstützt werden. Hierbei spreche ich natürlich nicht von diesen like-geilen Beiträgen, wie "Ein Like = Ein Gebet für Kriesengebiet xy" und ähnlichem Schwachsinn. Aber das sollte jedem hier klar sein.
Vielmehr wachsen viele Organisationen durch steigende Popularität im Netz - und Facebook ist eine mittlerweile sehr wichtige Quelle geworden.

Aber es gibt auch durchaus weitere, hilfreiche Angebote, die eigene Meinung zu vertreten und beispielsweise Petitionen per Mausklick zu unterzeichnen. Ganz groß dabei ist natürlich change.org und im übrigen auch einer meiner Favoriten. Regelmäßiges Besuchen der Seite verschafft einen neuen Einblick in Petitionen, die wirklich was bewegen. Und wenn mensch selbst eine gute Idee für eine Petition hat, kann diese ganz simpel erstellt, geteilt und im Netz verbreitet werden. Jeder kleine Schritt zur Veränderung ist ein Schritt in die richtige Richtung. Und jeder noch so kleine Erfolg lässt doch jedermenschs Herz höher schlagen, nicht wahr?

Das Internetz bietet so viele, teilweise ungenutzte Möglichkeiten, auch bequem von zu Hause aus etwas zu bewirken - soziale Netzwerke , Petitionen, Hilfsorganisationen und mehr stehen dabei allen Couchpotatoes und Internetheroes zu Verfügung.

Es muss nicht immer Reallife sein, um reelle Veränderungen zu bewirken. Jeder von uns kann zum (Internet-)Aktivisten werden - wetterunabhängig!

Beste Grüße,
TheToothfairy

10.12.13 11:11

Letzte Einträge: #24, Vegan kochen - leicht gemacht, #25, Tag 9 - Meine persönliche Einstellung, #26, Ich lebe noch!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen