TheToothfairy

Gedankliches Zähneziehen deluxe!
 

Links

Letztes Feedback

Meta





 

Anti - Sexismus

Herzlich Willkommen zum heutigen "Anti"-Thema: Sexismus.

Was bedeutet "Sexismus" überhaupt?
Sexismus (engl.: sexism; sex = Geschlecht) bezeichnet die geschlechterbezogene Diskriminierung im Bezug auf Stereotypen, Affekte und Verhaltensweisen. Diese hat oftmals eine ungleiche Rollenverteilung von Mann und Frau und Benachteiligungen aufgrund des Geschlechts zur Folge.

Wo findet man "Sexismus"?
Es wird davon ausgegangen, dass "Sexismus" kulturell bedingt und innerlich verankert in den Koepfen festsitzt. Sexismus findet mensch in jeder Frauen- (und Männer-) unterdrückenden Gesellschaft, genauso wie im alltäglichen Leben. Bekannt für Alltagssexismus sind beispielsweise "Frauen gehören in die Küche"-Witze, stereotypische Aussagen wie "Alle Frauen/Männer sind gleich" und abwertende Äußerungen dem anderen Geschlecht gegenüber.

Richtet sich "Sexismus" nur gegen Frauen?
Nein - die meisten Studien werden zwar aufgrund der kukturell bedingten, niederen Position der Frau auf Sexismus gegen Frauen geführt, allerdings ist "Sexismus" geschlechterübergreifend. (Bsp.: der Mann muss Hauptverdiener sein / Der Mann muss die Rechnung übernehmen / Oder auch, ganz simpel: Er muss den ersten Schritt machen)

Ich, weiblich, spreche mich offen als Antisexistin aus. Was das nun genau heißt? Nun, ich bin FÜR eine gleichberechtigte, soziale Stellung von Frau und Mann und GEGEN die Unterdrückung jeglichen Geschlechts auf erdenkliche Weisen.
Frauen und Männer tragen den gleichen Wert, das gleiche Leben in sich. Kein Geschlecht sollte über dem anderen stehen und dieses erniedrigen, ausbeuten und gesellschaftlich aberkennen oder minderbewerten.

Wie wirkt sich das nun auf mein Leben aus? Vorneweg möchte ich anmerken, dass ich keine FEMINISTIN bin - der Übergang mag vielleicht fließend erscheinen, ich spreche mich allerdings gegen so manche Vorgehensweise, das oftmals fast schon männerfeindliche Gedankengut extremer Feministinnen und die Tatsache, eine eigene Bewegung für Frauen gegründet und zu heutigen Zeiten noch am Leben erhalten zu haben, aus; daher möchte ich mich nicht mit diese Gruppierung identifizieren.
Ich halte mich (zumindest in meinem eigenen Sprachgebrauch) von jeglichen geschlechterdiskriminierenden Aussagen und "Witzen" fern, ich respektiere jeden Menschen auf die gleiche Weise und wünsche mir ebenso gleichwertigen Respekt. Ich beschränke die Menschen nicht auf die körperlichen Merkmale ihres Geschlechtes und finde es absolut schwachsinnig, Frauen mit häufig wechselnden Sexualpartnern als 'Schlampen' oder Ähnliches zu bezeichnen, während sich die Herren wie die Könige fühlen dürfen. Ich umschreibe Worte wie 'man', 'brüderlich' und ähnliche geschlechtsorientierte Begriffe ganz gerne und meistens mit 'mensch', 'geschwisterlich' und anderen passenden, geschlechtsneutralen Worten. Mir geht es um ein gleichberechtigtes Zusammenleben ohne Diskriminierung, Unterdrückung und zu erfüllende Stereotypen und Klischees, für einen respektvollen und gleichberechtigten Umgang - geschlechtsunabhängig.
Ich bin Antisexistin aus Überzeugung und glaube an ein gleichgestelltes, gleichwertiges und respektvolles Miteinander zwischen jeglichen Geschlechtern!

Für mehr Infos könnt ihr gerne diese Seite besuchen. (Ja, da kann man draufklicken!)

Vielen Dank für's Lesen und noch einen traumhaften Tag!
Have Sex - Hate Sexism!

TheToothfairy

4.12.13 17:11

Letzte Einträge: #24, Vegan kochen - leicht gemacht, #25, Tag 9 - Meine persönliche Einstellung, #26, Ich lebe noch!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen