TheToothfairy

Gedankliches Zähneziehen deluxe!
 

Links

Letztes Feedback

Meta





 

#23

"They told me that
to make her fall in love
I had to make her laugh.
But everytime she laughs
I'm the one
who falls in love."
- Tommaso Ferraris

7.1.14 13:47, kommentieren

Tag 6 - Erstes 'Hindernis' erfolgreich absolviert!

Hi Leute,

heute habe ich mich das erste Mal seit Neujahr mit einer Freundin getroffen, um quasi ein bisschen Abschied zu feiern, da ich bald die Segel wieder Richtung Deutschland setzen und sie wohl vorerst nicht mehr sehen werde.
Jedenfalls waren wir superlecker essen (das Restaurant hatte sogar vegane Gerichte im Angebot ) und haben uns danach in eine Bar gesetzt, um noch ein wenig zu quatschen.

So kam ich also zu meinem ersten, richtigen Hindernis; zum Abschluss des Abends wollte sie mich auf einen Cocktail einladen, welchen ich dankend ablehnte. Erst war sie ein wenig beleidigt, da sie dachte, ich würde diese Geste nicht zu schätzen wissen. Nachdem ich ihr aber meinen Entschluss, 'Straight Edge' leben zu wollen, mitteilte und ihr auf Nachfrage meine Beweggründe erzählte, war sie sogar ziemlich positiv überrascht, dass ich diese Entscheidung tatsächlich getroffen habe und durchziehen will. Daher beendeten wir unseren Abend bei einem Mangosaft und ihren guten Wünschen, dass ich meine Vorhaben tatsächlich umsetzen kann und werde.

Ihr seht also, liebe Leser und Leserinnen: heute bin ich wieder einmal ziemlich glimpflich davon gekommen, dennoch wurde mir bewusst, wie schnell zum Beispiel das Ablehnen einer Geste beleidigend wirken kann, wenn die anderen nicht über die eigenen Vorhaben informiert sind. Ich werde also weiterhin die Augen und Ohren offen halten, um möglichen Fettnäpfchen aus dem Weg zu gehen.

Danke für's Lesen und auf weiteres,
TheToothfairy

6.1.14 12:25, kommentieren

#22

Wir träumen gemeinsam von besseren Tagen...

6.1.14 08:39, kommentieren

#21

"The only way to deal with an unfree world
is to become so absolutely free
that your very existence is an act of rebellion."
- Albert Camus

5.1.14 15:18, kommentieren

Da habt ihr ihn - euren perfekten Menschen.

Ein Fell, das nicht wärmt und uns dazu treibt, anderen das ihre zu klauen.
Ein Gehirn, zerstört und zerfressen von bunten Bildern, lauter Musik, falschem Glück und der Imitation eines Lebens, das nie das unsere sein wird.
Ohren, taub für die Hilferufe und Schmerzensschreie anderer.
Augen, die das Leid und den Dreck nicht sehen und den Schleier der Müdigkeit im Antlitz dieser Welt wegblinzeln wollen.
Ein Mund, der nicht spricht, protestiert oder hinterfragt,
Mit Lippen, die nur dann Lächeln, wenn nichts mehr übrig bleibt.
Eine Nase, die schon lange nicht mehr den Gestank der Zivilisation wahrnimmt.
Ein Kinn, auf die Brust gesunken vor Demut und Elend, statt voller Zuversicht und Stolz nach vorn gereckt.
Schultern, zu schwach, um unsere eigenen Lasten zu tragen.
Ein Herz, das für nichts mehr schlägt.
Eine Leber, ertränkt in Alkohol und der bitteren Einsamkeit.
Lungen, schwärzer als die Nacht.
Ein Magen, der alles verdauen muss, ob Leichen, Dreck, Gift oder Scherben.
Arme, die nicht weit genug reichen, um sich selbst aus der eigenen Trübseligkeit zu ziehen,
Mit Händen, die nicht helfen können.
Ein Becken, das im Gleichschritt der Gesellschaft jeglichen Schwung für den Tanz der Freiheit verloren hat.
Beine, die sich im eigenen Standpunkt verwurzeln, um keinesfalls aus der sicheren Komfortzone zu geraten und
Füße, die sich weigern, den ersten Schritt zu machen.

Da habt ihr ihn - euren perfekten Menschen. Ein Knochensack, ein Bündel Glieder, ein Körper ohne Seele und Verstand.

5.1.14 14:41, kommentieren